Konzept

Open Space ist ein soziokulturelles Zentrum, im Industriegebiet der Stadt Drama, nahe des dortigen Lagers für Geflüchtete. Unsere Ziele lassen sich zusammenfassen in dem Anliegen, Menschen auf der Flucht dabei zu unterstützen ihre Handlungsfähigkeit zurückgewinnen oder zu erweitern. Die Situation, in der geflüchtete Menschen in Griechenland gezwungen sind zu leben, gefährdet diese Handlungsfähigkeit durch strukturell auferlegte Passivität, Desinformation und Isolation.

Um gegen diese auferlegte Passivität zu arbeiten, fungiert das Projekt als Plattform für Austausch und Selbstorganisation. Dabei bietet es die Möglichkeit, dem tristen, isolierten Alltag in einem Lager zumindest ein Stück weit zu entfliehen. Open Space ist ein Ort, an dem Ideen, Probleme und Vorschläge gehört werden und jede*r eingeladen ist, den offenen Raum mit eigenen Workshops, Sprachkursen oder anderen Projekten zu füllen. Es liegt ein besonderer Fokus darauf, niemanden zu bevormunden indem bereits vorgefertigte Aktivitäten angeboten werden. Statt dessen orientiert sich das Geschehen an den Ideen und Bedürfnissen, der Menschen, die das Projekt mitgestalten

Die Hauptproblematiken von Menschen auf der Flucht resultieren aus ihrer Situation – also dem Gefangensein in einer Wartesituation vor geschlossenen Grenzen und ohne Zugang zu ausreichend Informationen. Daher wird rechtliche Unterstützung zu einem immer bedeutenderen Teil unserer Arbeit. Das kann zum Beispiel bedeuten, Menschen mit Anwält*innen oder anderen Beratungsmöglichkeiten zusammenzubringen und sie durch belastende bürokratische Prozesse, wie zum Beispiel, Familienzusammenführung zu begleiten.

Darüber hinaus, wollen wir gegen die Isolation arbeiten, in der geflüchtete Menschen leben, da sie in einem Lager 7 km vom Stadtzentrum entfernt untergebracht sind. Dazu versuchen wir Geflüchtete und Leute aus Drama auf verschiedene Weisen zu vernetzen. Es findet beispielsweise jeden Mittwoch eine offene Küche statt, zu der jede*r eingeladen ist. Unserer Ansicht nach, ist nachhaltige Unterstützung nur möglich, wenn wir alle zusammenarbeiten und unsere Fähigkeiten und Ressourcen kombinieren. Deshalb sind wir auf der Suche nach Menschen, die griechisch sprechen und sich vorstellen können, Geflüchtete mit ihren Dokumenten zu unterstützen (?). Das könnte zum Beispiel bedeuten, ihnen dabei zu helfen, die bürokratischen Prozesse zu verstehen, in denen sie sich befinden und sie dabei zu unterstützen ihre Rechte wahrzunehmen.

 

 

Advertisements